Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

Costa Rica

Logo https://story.reisen-exclusiv.com/costa-rica

Bienvenidos a Costa Rica!
Die besten Gründe für eine Reise nach Costa Rica?
Rauchende Vulkane, dichte Urwälder, traumhafte Tropenstrände und exotische Tiere – Costa Rica lockt mit großer Vielfalt auf kleinster Fläche! Naturliebhaber, Abenteurer, Sonnenanbeter und Kulturinteressierte finden ganzjährig authentische Erlebnisse in einem der sichersten Länder Lateinamerikas. Ob Familien, Hochzeitsreisende, Luxusliebhaber oder Entspannungssuchende – Costa Rica lässt keine Wünsche offen. Politische Stabilität, moderne Infrastruktur und kurze Distanzen im Land machen das zentralamerikanische Naturparadies zwischen Atlantik und Pazifik zum idealen Urlaubsziel mit 365 Tagen Saison.

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
Kleines Land, aber ganz schön grün! Obwohl Costa Rica nur etwas größer ist als die Schweiz, hat es dennoch fünf Prozent der gesamten Flora und Fauna des Planeten. Über ein Viertel des Landes steht unter Naturschutz.

Kein Wunder, dass das tropische Naturreiseziel zu einem der wichtigsten Vorreiter im nachhaltigen Ökotourismus zählt.

Zahlreiche Nationalparks locken mit üppigen Regen- und Trockenwäldern, dichten Mangrovensümpfen und mystischen Bergnebelwäldern. Auch die weiten Traumstrände an der Pazifikküste oder dem karibischen Tiefland sind eine Augenweide.

Eine weitere Superlative: Mit rund 100 erloschenen und einigen aktiven Vulkanen lockt Costa Rica außerdem als Land der Vulkane.
Zum Anfang
Fünf-Sterne-Erlebnisse hat Costa Rica en masse. Hier ein kleiner Auszug: ein Candlelight-Dinner am Flussufer oder mit Blick zum Vulkan, Meditation in einer Thermalquelle, Yoga hoch über den Dächern des Regenwalds, Frühstück auf einer Plattform in den Baumkronen, ein lautloser Kajakausflug durch die Mangrovenwälder, ein typisches Mittagessen bei einer Bauernfamilie, ein ausgezeichnetes Dinner in der abgelegenen Dschungellodge oder die Entspannungsmassage im Urwald.

Costa Rica bietet besonders wohltuende Wellness Pura Vida für Körper und Geist. Es ist die perfekte Kombination aus authentischen Erlebnissen mit allen Sinnen: Natur, Wohlbefinden, Gastronomie, Abenteuer, Strand und Kultur. Einzigartige Öko-Lodges mit Blick auf die spektakulären Kulissen und personalisiertem Service machen den Aufenthalt perfekt.  



Zum Anfang
Costa Rica lockt mit authentischen Naturerlebnissen und einer unglaublichen Artenvielfalt in Flora und Fauna zwischen zwei Weltmeeren.

Was hat denn das grüne Herz Mittelamerikas wohltuendes zu bieten? Ein Bad in heißen Thermalquellen am Fuße eines Vulkans inmitten tropischer Vegetation. Oder wie wäre es mit einem Peeling aus Vulkanschlamm?

Darüber hinaus locken hochwertige Spa-Anwendungen wie vitalisierende Massagen mit ätherischen Ölen, natürlichen Bioprodukten oder heißen Vulkansteinen sowie Yoga, Pilates, Meditation und vieles mehr. Einzigartig sind die für nachhaltigen Tourismus zertifizierte Unterkünfte in einer atemberaubenden Kulisse.



Zum Anfang
Schließen
Entspannung kann so einfach sein: Wenn das Meer sanft rauscht, wenn die Vögel am Morgen singen und der Vulkan kleine Schafswölkchen gen Himmel schickt, ist man im grünen Paradies zwischen den Ozeanen. Mehr braucht die gestresste Seele nicht für frische Energie!

Zum Anfang
Ein Riese der Artenvielfalt ist das winzige Land Costa Rica, mit seiner prachtvollen Natur im immerwährenden Grün.

Da wären die quietschgelben Lanzenottern, der neugierige Haufen an lauten Kapuzineräffchen, die liebenswerten Kolibris und die streitenden Aras.

Allein über 900 Vogelarten zählt das Land. Darunter auch Seltenheiten wie der Quetzel und die Tukane.

Richtig spektakulär ist es, wenn man den Jaguar entdeckt, der ein zurückgezogenes Leben in den geschützen Nationalparks führt. Oder aber, wenn man dem Liebling der Touristen begegnet: dem Faultier, das seinem Namen ständig gerecht wird.

Bei jedem Schritt bitte drauf achten, dass man nicht auf die knallgrünen Frösche oder die Eier der geschützten Meeresschildkröte tritt, die sich jedes Jahr an den Stränden der Pazifik- und Atlantikküste befinden.

Zum Anfang
Lust auf Wildwasserrafting und Kajaktouren in reißenden Flüssen wie dem Rio Pacuare? Oder auf Canyoning an riesigen Wasserfällen?

Die zahlreichen Nationalparks und Vulkane zu Fuß, per Rad oder hoch zu Ross erkunden?

Den höchsten Gipfel Costa Ricas im Nationalpark Chirripó besteigen?

Oder lieber über Hängebrücken durch die Baumkronen des Regenwaldes wandern und bei einer Canopy-Tour wie Tarzan mit einem Drahtseil durch die Dschungellüfte sausen?

Wer auf Adrenalinsuche ist, ist in Costa Rica goldrichtig. Denn hier hat Abenteuer 365 Tage Saison.

Zum Anfang
Schließen
Himmelhohe Berge, leuchtend bunte Regenwälder und einsame Strände – das ist Costa Rica.
Auf diesem Terrain kann man sich wunderbar austoben.
Einen kleinen Ausblick auf die vielen Aktivitäten bekommt man in diesen anderthalb Minuten.
Überall lockt das pure Abenteuer.
Zum Anfang
Ein Frühstück in der Karibik und das Abendessen am Pazifik? Die  Küsten trennen lediglich 320 Kilometer. Vor dem Sonnenbad muss nun eine Entscheidung her: weißer oder schwarzer Sand, einsame Bucht mit Korallenriff oder trubeliger Surferspot? Entscheidungshilfe gefällig?
Wellenreiter, Yoga-Fans und Strandliebhaber treffen sich auf der Nicoya-Halbinsel im Nordwesten des Landes in Orten wie Santa Teresa, Mal Pais, Nosara und Samara oder Tambor. Hier wohnt man in wunderschönen Boutiquehotels. Zahlreiche international bekannte Luxushotels finden sich im Norden der Nicoya-Halbinsel (Provinz Guanacaste) rund um den Golf von Papagayo.
Der schönste Strand am Zentralpazifik ist wohl im Nationalpark Manuel Antonio zu finden.
Entdeckern seien Buchten wie Bahía Drake, Golfo Dulce oder der Marino-Ballena-Nationalpark empfohlen.
--
Idylle mit Reggae-Beats: Der Nationalpark Cahuita wird an drei Seiten vom Meer umschlossen. Deshalb ist die Variation an Strandschönheiten groß. Wilde Strände mit schwarzem Sand treffen auf den typischen Traumstrand aus weißem Sand und Palmen, die sich vor den Wellen verneigen.
Die costa-ricanische Karibik fasziniert zudem mit dem tiefenentspannten Puerto Viejo, wo auch karibische Küche und  Klänge von Calypso zu Hause sind. Ob Yoga, Surfen, Schnorcheln, Tauchen oder Bootsausflüge zu vorgelagerten Inseln – langweilig wird es an beiden Küsten nicht.











Zum Anfang
Pura Vida“ ist das Lebensgefühl der gastfreundlichen „Ticos“. Kein Wunder, dass die Costa Ricaner in dieser Schatzkammer der Natur zu den glücklichsten Menschen der Welt zählen.

Von der Kaffeepflanze bis in die Tasse: Kaffeebauern erklären bei einem Besuch auf ihrer Plantage im zentralen Hochland den Weg der wertvollen Kaffeebohne „Grano de Oro“ bis zum wohlschmeckenden Wachmacher.

Wie wäre es mit der Besichtigung einer Bananen-, Ananas- oder Kakaoplantage? Danach passt ein Bummel über den Markt gut zur kulinarischen Entdeckungstour, die bei einem Dinner im typischen Soda (kleines Restaurant) einen krönenden Abschluss findet.

Wer noch tiefer in die Kultur eintauchen möchte, besucht am besten eines der fröhlichen Volksfeste, schaut bei der Herstellung von Kunsthandwerk zu oder besucht eines der vielen Museen.

Bedauerlich ist, dass die bunten, handbemalten Ochsenkarren nicht als Souvenir in das Gepäck passen.





Zum Anfang
Schließen
Essential Costa Rica - my choice, naturally!

Reisezeit:

Costa Rica mit seinen verschiedenen Klimazonen ist ganzjährig zu bereisen. Die Hochsaison ist zwischen Dezember und April.Die drei großen Naturphänomene - Walbeobachtung, Eiablage der Merresschildkröten und Vogelmigration - erleben Urlauber zwischen Juli und Oktober.

Rundreise:
Wer mehr sehen will, dem sei ein Mietwagen empfohlen. Empfehlenswert wäre ein Allrad-Auto.

Bitte beachten:
Mückenschutz ist immer sinnvoll.
Der Reisepass muss noch sechs Monate gültig sein.

Anreise:
Direktflug ab Deutschland mit Condor (Frankfurt - Santo Domingo - San José).
Ansonsten mit Umstieg ab Deutschland: Iberia via Madrid, KLM via Amsterdam, Air France via Paris und British Airways via London.
Ganz neu ab März 2018: Nonstopflug mit Lufthansa ab Frankfurt nach San José.
Nonstopflug aus der Schweiz mit Edelweiss ab Zürich nach San José (und passenden Zubringerflügen aus Deutschland).

www.visitcostarica.com












Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen Wischen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden